Erneuerung der Ortsdurchfahrt Jesenwang

  1. Bauabschnitt einschl. Erneuerung der Fahrbahn zwischen

Einmündung Kreisstraße FFB 6 und Ortseingang Jesenwang

Vollsperrung voraussichtlich vom 01.04.2019

bis Ende Juli 2019

Der Gemeinderat Moorenweis hat die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2019 beschlossen. Die Haushaltssatzung tritt mit dem 01. Januar 2019 in Kraft.

Die Haushaltssatzung wird durch Niederlegung in der Gemeindeverwaltung in Moorenweis, Ammerseestraße 8, 82272 Moorenweis – Rathaus – (Zimmer Nr. 3) amtlich bekannt gemacht.

Gleichzeitig mit der Niederlegung der Haushaltssatzung ist die Haushaltssatzung samt ihren Anlagen gemäß Art. 65 Abs. 3 Satz 3 der Gemeindeordnung vom Tag der Bekanntmachung der Haushaltssatzung bis zur nächsten amtlichen Bekanntmachung einer Haushaltssatzung in der Gemeindeverwaltung  - Rathaus - in Moorenweis, Ammerseestraße 8, 82272 Moorenweis – Rathaus – (Zimmer Nr. 3) während der allgemeinen Dienststunden 

Montag – Freitag 07.30 Uhr – 12.00 Uhr und Donnerstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr

öffentlich zugänglich (Auflegung zur Einsichtnahme).

Die Haushaltssatzung 2019 kann auch auf der Homepage unter dem Pfad Verwaltung\Ortsrecht\Haushaltssatzung eingesehen werden.

Die nächste Rattenbekämpfung im Gemeindebereich findet am

Dienstag, 09. April 2019 statt.

Befalls Meldungen bitte an die Gemeinde Moorenweis oder direkt an das mit der Bekämpfung beauftragte Unternehmen

Hawlik & Hawlik in Gablingen (08230-891450, Fax 08230-8914520)

Bekanntmachung

Bücher 2Die Bücherei der Gemeinde Moorenweis bleibt wegen Verzögerungen bei der Erfüllung formaler Voraussetzungen für den Umbau bis auf Weiteres geschlossen.

Bundesmeldegesetz - Wohnungsgeberbestätigung

Bundesmeldegesetz - Wohnungsgeberbestätigung

Zum 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Das Gesetz regelt künftig u. a. die Art und Weise der Datenspeicherung, die Meldepflichten und ebenso die Melderegisterauskünfte oder die Datenübermittlungen zwischen öffentlichen Stellen.

Mit dem neuen Bundesmeldegesetz wird auch die Wohnungsgeberbestätigung wieder eingeführt. Der Wohnungsgeber unterliegt somit bei Meldevorgängen der Mitwirkungspflicht nach § 19 Bundesmeldegesetz. Die neue Regelung soll Scheinmeldungen verhindern.

Die Gemeinde beabsichtigt, im Rahmen des bayerischen Breitbandförderverfahrens eine leistungsfähige Breitbandversorgung herbeizuführen bzw. die bereits vorhandene Breitbandversorgung zu ergänzen. Das Bayerische Breitbandförderprogramm sieht die Durchführung von mehreren Verfahrensschritten zur Erreichung eines Hochgeschwindigkeitsinternets vor. In diesem Rahmen führt ein von der Gemeinde beauftragtes Unternehmen Unterstützungleistungen zur Breitbandversorgung durch. Als Ergebnis soll die Vergabeentscheidung für eine Breitbandversorgung durch das ermittelte Telekommunikationsunternehmen vorliegen.

 Im nachfolgenden Link können Veröffentlichungen zu einzelnen Förderschritten im laufenden Verfahren nachgesehen werden.
https://www.schnelles-internet-in-bayern.de/ext_data/BBZ_Veroff_Links_Table_new.html