SEPA

Die Welt wächst mehr und mehr zusammen. Im Zahlungverkehr dominieren jedoch nach wie vor nationale Verfahren. Selbst im Euro-Raum sind Überweisungen und Lastschriften derzeit noch unterschiedlich geregelt.

Um dieser Zersplitterung ein Ende zu bereiten, haben Politik und Kreditwirtschaft einheitliche Regelungen für den nationalen und europäischen Zahlungsverkehr eingeführt. „SEPA“ heißt dieses Projekt. Der Begriff steht für Single Euro Payments Area (zu deutsch etwa: einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) und hat die Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Europa zum Ziel.

Mit der SEPA-Überweisung und der SEPA-Lastschrift wurden in der EU einheitliche Überweisungs- und Lastschriftstandards eingeführt. Der Zahlungsverkehr wird somit nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch über die Grenzen hinweg in 27 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz vereinfacht.

Bis zum 31. Januar 2014 werden SEPA-Zahlungsverfahren noch parallel zu den bestehenden Überweisungs- und Lastschriftverfahren angeboten. Ab dem 01. Februar 2014 werden die bisher verwandeten nationalen Über-weisungs- und Lastschriftverfahren jedoch eingestellt - es können nur noch SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften ausgeführt werden.

Dies hat zur Folge, dass zukünftig Ihre Kontonummer und Bankleitzahl durch die IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Business Identifier Code) ersetzt werden.

[weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite der Deutschen Bundesbank → www.sepadeutschland.de]

IBAN und BIC finden Sie:                 - auf Ihren Kontoauszügen (meist auf der ersten Seite)

- im online-Banking-Bereich (meist unter „Kontodetails“)

- sowie auf neueren Bankkundenkarten

 

Umstellung bei der Gemeinde Moorenweis

Sofern Sie der Gemeinde Moorenweis erstmalig eine Einzugsermächtigung erteilen wollen, verwenden Sie bitte den Vordruck „SEPA-Kombimandat“ (den Vordruck finden Sie auch auf unserer Homepage www.moorenweis.de à Verwaltung à Rathaus à Kasse à Einzugsermächtigung)

Das SEPA-Kombimandat stellt eine Verbindung aus der bisher genutzten Einzugsermächtigung und dem neuen SEPA-Lastschriftmandat dar. Es erlaubt der Gemeinde damit einen problemlosen Übergang vom nationalen Lastschriftverfahren zum SEPA-Lastschriftverfahren. Der Vorteil eines SEPA-Kombimandats für Sie besteht darin, dass nur ein Formular und somit nur eine Unterschrift vom Kontoinhaber benötigt wird, um Lastschriften im nationalen und europäischen Standard abwickeln zu können.

Mit Ausnahme der e-mail-Adresse sind alle anderen Felder Pflichtfelder und müssen daher unbedingt ausgefüllt werden. Das SEPA-Lastschriftmandat muss der Gemeinde Moorenweis unterschrieben und im Original zugeleitet werden; eine Zusendung per Telefax oder e-mail ist nicht möglich, da der Urkundencharakter des Dokuments gewahrt werden muss.

Liegt der Gemeinde bereits eine schriftliche Einzugsermächtigung vor, erhalten Sie im Laufe des Jahres 2013 einen mit Ihren Daten ausgefüllten Vordruck übersandt. Sofern ab dem 01. Februar 2014 weiterhin von Ihrem Konto abgebucht werden soll, kontrollieren Sie bitte die Einträge, füllen Sie die offenen Felder aus und versehen Sie den Vordruck mit Datum und Unterschrift. Sollte ein Fehler bei Ihren Daten enthalten sein, verwenden Sie bitte ein Blanko-Kombimandat (www.moorenweis.de  Verwaltung  Rathaus  Kasse  Einzugsermächtigung).

Dieses Dokument leiten Sie dann bitte im Original (die Übermittlung per Telefax oder e-mail ist wegen des erforderlichen Urkundencharakters des Kombimandats nicht möglich) an die Gemeindekasse Moorenweis, Ammerseestraße 8, 82272 Moorenweis weiter.

Sollten Sie weitere Formulare benötigen, so verwenden Sie bitte ebenfalls den online-Vordruck auf unserer Internetseite (www.moorenweis.de  Verwaltung → Rathaus → Kasse  Einzugsermächtigung) oder setzen sich direkt mit der Gemeindekasse Moorenweis in Verbindung.

 

Liegt der Gemeindekasse Moorenweis zum Stichtag 01. Februar 2014 kein gültiges SEPA-Mandat vor, kann auch keine SEPA-Lastschrift von Ihrem Konto erfolgen und Sie müssen selbst für die pünktliche Bezahlung sorgen. Die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats ist jederzeit möglich.

 

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen die Gemeindekasse gerne unter der Rufnummer 08146/9304-15 bzw. 08146/9304-13 zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite der Deutschen Bundesbank  www.sepadeutschland.de.


Powered by SobiPro