Bekanntmachung über die Einsicht in die Wählerverzeichnisse und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl  des Gemeinderats des ersten Bürgermeisters des Kreistags und des Landrats am Sonntag, 15. März 2020 Die Wählerverzeichnisse für die Stimmbezirke werden an den Werktagen währen der allgemeinen Dienststunden in der Zeit von  Montag, 24. Februar 2020 (20. Tag vor dem Wahltag), bis Freitag, 28. Februar 2020 (16. Tag vor dem Wahltag) während der allgemeinen Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung, Rathaus Moorenweis, Ammerseestraße 8, 82272 Moorenweis, Zimmer Nr. 03 (EG – Einwohnermeldeamt) für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. 
Der neue MVV-Tarif zum 15. Dezember 2019 Einfacher und klarer strukturiert, günstigere Preise für die Mehrheit der Haushalte und ein größerer Geltungsbereich bei vielen Tickets. Die MVV-Tarifreform ist eine systematische Neugestaltung des Tarifs und stellt auch im Landkreis Fürstenfeldbruck und damit der Gemeinde Moorenweis wichtige Weichen für die Mobilität von morgen. So einfach wie noch nie (Anlage Gesamtnetzplan MVV)  
„Fahrplanwechsel 15.12.2019 Mammendorf (S) (R) – Landsberied – Jesenwang – Moorenweis – Geltendorf (S) (R) Die Linie 810 ist von Mo. bis Sa. zwischen 5:25 Uhr und 20:40 Uhr alle 40 Minuten unterwegs. Die wichtige tangentiale ÖPNV Verbindung bietet an den Endpunkten gute Regionalzuganschlüsse Richtung Augsburg, München, Buchloe und Weilheim. Und der nächste Badesommer kommt bestimmt: Die Linie 810 hält direkt am Freizeitparkt Mammendorf mit dem Freibad!“ Verlauf Linie 810         Fahrplan_Linie_810

ohne Smartphone oder Tablet geht heutzutage fast nichts mehr und auch unsere Familien im
Landkreis informieren sich oftmals zuerst im Internet. Das gilt bei Fragen und Problemlagen
in Erziehungsangelegenheiten genauso wie auf der Suche nach passenden Freizeitangebo-
ten und Veranstaltungen rund um Familie.
wegen Erneuerung der Fahrbahn und Kanalbauarbeiten. Der Umleitungsbeschilderung ist Folge zu leisten.
Bundesmeldegesetz - Wohnungsgeberbestätigung Bundesmeldegesetz - Wohnungsgeberbestätigung Zum 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Das Gesetz regelt künftig u. a. die Art und Weise der Datenspeicherung, die Meldepflichten und ebenso die Melderegisterauskünfte oder die Datenübermittlungen zwischen öffentlichen Stellen. Mit dem neuen Bundesmeldegesetz wird auch die Wohnungsgeberbestätigung wieder eingeführt. Der Wohnungsgeber unterliegt somit bei Meldevorgängen der Mitwirkungspflicht nach § 19 Bundesmeldegesetz. Die neue Regelung soll Scheinmeldungen verhindern.
Die Gemeinde beabsichtigt, im Rahmen des bayerischen Breitbandförderverfahrens eine leistungsfähige Breitbandversorgung herbeizuführen bzw. die bereits vorhandene Breitbandversorgung zu ergänzen. Das Bayerische Breitbandförderprogramm sieht die Durchführung von mehreren Verfahrensschritten zur Erreichung eines Hochgeschwindigkeitsinternets vor. In diesem Rahmen führt ein von der Gemeinde beauftragtes Unternehmen Unterstützungleistungen zur Breitbandversorgung durch. Als Ergebnis soll die Vergabeentscheidung für eine Breitbandversorgung durch das ermittelte Telekommunikationsunternehmen vorliegen.
 Im nachfolgenden Link können Veröffentlichungen zu einzelnen Förderschritten im laufenden Verfahren nachgesehen werden.
https://www.schnelles-internet-in-bayern.de/ext_data/BBZ_Veroff_Links_Table_new.html